Viktoria Berlin verlängert mit Kapitän Christoph Menz

  • 31. Dezember 2021
  • Vera Krings
  • 593 mal angesehen

Die Himmelblauen bauen weiterhin auf ihren Kapitän Christoph Menz. Der 33-jährige Mittelfeldmann verlängerte seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2023.

Rocco Teichmann sagt über die Vertragsverlängerung von Menz: „Menzer ist ein Spieler, der den Verein sehr gut kennt und der sich nicht nur mit Berlin, sondern auch mit unserer Philosophie gut identifizieren kann. Aufgrund seiner Erfahrung genießt er unser vollstes Vertrauen. Als Führungsspieler hat er eine wichtige Funktion für den Teamgeist und den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft auf und neben dem Platz. Ich freue mich sehr darüber, dass die gemeinsame Reise noch nicht zu Ende ist und wir noch eine weitere Saison mit ihm planen können.“

„Ich bedanke mich für das Vertrauen von Vereinsseite und freue mich, die Geschichte von Viktoria Berlin mit weiterschreiben und ein Teil davon sein zu dürfen. Ich fühle mich sehr wohl in dem Klub und hoffe, dass wir weiterhin gemeinsam erfolgreich sind und unseren leidenschaftlichen Fußball auch in der nächsten Saison in der 3. Liga unter Beweis stellen dürfen“, erklärt Christoph Menz.

Christoph Menz ist seit Juli 2019 wieder bei den Himmelblauen unter Vertrag. In der bisherigen Drittliga-Saison lief er an 18 von 20 Spieltagen für Viktoria Berlin auf, fungiert dabei nicht nur als Kapitän, sondern auch als erfahrenes Vorbild für die jüngeren Spieler des Drittliga-Kaders. Mit seiner Erfahrung aus über 100 Zweitliga- und 180 Drittliga-Spielen bringt er die nötige Stabilität ins Mittelfeld der offensiven Spielidee der Himmelblauen.

Viktoria Berlin verabschiedet in der Winterpause vier Spieler

In der aktuellen Winterpause verkleinert sich der Drittliga-Kader der Himmelblauen um vier Spieler: Yannis Becker, Erhan Yilmaz, Till Muschkowski und Yazid Heimur lösen ihre Verträge aus persönlichen Gründen zum 31. Dezember 2021 auf. „Yannis, Erhan und Till hatten erheblichen Anteil an unserem Aufstieg in die 3. Liga. Dieser sportliche Erfolg und auch die Hinrunde unserer ersten Drittliga-Saison wird uns immer verbinden. Yazid hatte es sich mit seiner Leistung in der U19 verdient, ins Männer-Team aufzurücken, wurde auch mit seinem Profidebüt in der 3. Liga belohnt. Ihren Wünschen nach Vertragsauflösung haben wir entsprochen. Wir wünschen ihnen alles erdenklich Gute für ihren weiteren Weg“, erklärt Sportdirektor Rocco Teichmann.

Share: