Junioren-Bundesligen: Himmelblaue U17 schlägt Hannover 96, U19 unterliegt Werder Bremen

  • 10. Oktober 2022
  • Gastautor
  • 401 mal angesehen

Am Samstag, den 8. Oktober 2022 empfing die himmelblaue U17 Hannover 96 im heimischen Friedrich-Ebert-Stadion. Nach einem 0:1-Rückstand konnte das Team von Trainer Arthur Jujko das Spiel durch Tore von Leo Hendricks und Sebastian Lehmann zu einem 2:1-Sieg drehen. Am Sonntag, den 9. Oktober gastierte Werder Bremen bei der himmelblauen U19 im Friedrich-Ebert-Stadion. Das Team von Trainer Thorsten Meyer musste sich mit 0:4 geschlagen geben.

U17: Viktoria Berlin vs. Hannover 96 2:1

Das Team von Trainer Arthur Jujko kam nur schwer in die Partie und überließ Hannover 96 die Initiative. Die himmelblaue U17 fand keine Idee, um ins Spiel zu finden. Die zu Beginn überlegenen Gäste erspielten sich einige gute Möglichkeiten, fanden aber auch das Tor nicht. Dennoch hatte Efekan Isik in der 31. Minute eine sehr gute Chance, schob den Ball aber am Tor des Gegners vorbei. Hannover 96 antwortete prompt: Einen stark geschossenen Freistoß konnte Viktorias Torhüter Manuel Orlov aber parieren (36. Minute). Mit einem 0:0 ging es schließlich in die Pause. Die zweite Halbzeit sollte aber ereignisreicher werden, was nicht zuletzt an dem Dreifachwechsel, sondern auch an der Ansprache in der Halbzeitpause lag. Die himmelblaue U17 kämpfte sich Stück für Stück zurück in die Partie, wurde gegen den Ball stabiler und gewann auch im Ballbesitz an Sicherheit. Trotzdem ging Hannover 96 früh nach einem Freistoß, den Nils Hoffmann per Kopf im Tor der Gastgeber unterbrachte, in Führung (53. Minute). Der Treffer war ein Weckruf für das Team von Jujko, das mehr und mehr Druck auf den Gegner ausübte und sich immer wieder in den Strafraum von Hannover 96 kombinierte. Nach einem Foul an Bilal Brusdeilins gab es Elfmeter für Viktoria Berlin, den Leo Hendricks souverän verwandelte (77. Minute). Nach dem Ausgleich kippte die Partie. Viktoria Berlin war die aktivere Mannschaft, war griffiger in den Zweikämpfen und drängte die Gäste in die eigene Hälfte. Kurz vor Schluss belohnte sich Viktorias U17 schließlich noch mit dem Siegtreffer durch Sebastian Lehmann nach Vorlage von Bilal Brusdeilins (89. Minute). Trainer Arthur Jujko sagte nach dem wichtigen Heimsieg: „Wir haben heute kein gutes Spiel gemacht, aber haben trotzdem drei Punkte eingefahren. Des Öfteren sind wir in der Vergangenheit nach richtig guten Spielen leer ausgegangen. Manchmal braucht man einfach Matchglück und genau das haben wir uns heute erarbeitet.“

U19: Viktoria Berlin vs. SV Werder Bremen 0:4

Für die himmelblaue U19 lief es an diesem Wochenende nicht gut. Gegen starke Gäste aus Bremen kam das Team von Trainer Thorsten Meyer kaum in die Partie und erarbeitete sich nur wenige Torchancen. Nach einer Viertelstunde ging Werder Bremen erstmals durch Dominik Kasper in Führung (15. Minute). Noch vor der Pause erhöhte Leonint Mina auf 0:2 aus Viktoria-Sicht (35. Minute). Die himmelblaue U19 konnte die Spielidee zwar meistens auf den Platz bringen, jedoch fehlte oftmals der letzte Pass oder die Genauigkeit im Passspiel. Auch in der zweiten Halbzeit gelang es Viktorias U19 nicht, die nötige Mentalität auf den Platz zu bringen, um gegen Bremens Leidenschaft und Siegeswillen anzukämpfen. So erhöhten die Gäste in der 66. Minute durch ein Tor von Leon Opitz auf 0:3 und mit Schlusspfiff erzielte Benjamin Mashollaj den 0:4-Endstand aus Berliner Sicht. Trainer Thorsten Meyer sagte nach dem Spiel: „Werder Bremen ist heute als verdienter Sieger vom Platz gegangen. Die Eigenschaften, die sie heute an den Tag gelegt haben, haben uns klar gefehlt. Sie hatten eine klare Linie, waren flexibler in ihrer Spielweise und haben uns den Schneid abgekauft. Wir haben zu viele Fehler gemacht und nicht die nötige Mentalität aufgebracht. Uns fehlte die Leidenschaft, dieses Spiel zu gewinnen.“

Viktorias U17 und U19 treten am 23. Oktober 2022 in der 2. Hauptrunde des Nike Youth Cup an. Die B-Junioren spielen auswärts auf dem Sportplatz Am Rosenhag bei Eintracht Mahlsdorf (Anstoß: 12:45 Uhr). Die A-Junioren empfangen im Friedrich-Ebert-Stadion den 1. FC Union Berlin (Anstoß: 12:00 Uhr).

Share: