Viktoria Berlin empfängt Tennis Borussia im Pokal-Viertelfinale

  • 13. Mai 2021
  • Vera Krings
  • 737 mal angesehen

Nach fast sieben Monaten ohne Pflichtspiel kann das Team von Cheftrainer Benedetto Muzzicato am Samstag, den 15. Mai den Einzug ins Halbfinale des AOK-Landespokals klarmachen. Im Viertelfinale treffen die Himmelblauen auf Ligakonkurrenten Tennis Borussia. Die Lila-Weißen sind letztes Jahr in die Regionalliga Nordost aufgestiegen und beendeten die Saison nach dem Abbruch auf Rang 16.

In der Regionalliga Nordost kam es am fünften Spieltag zum Aufeinandertreffen der Berliner Teams. Viktoria Berlin verbuchte einen 2:1-Sieg, traf aber auf eine Mannschaft, die gut mithielt und ihnen auf Augenhöhe begegnete.

„Sieben Monate ohne Pflichtspiel ist nicht nur für uns, sondern auch für TeBe eine spezielle Situation. Beide Teams bringen Qualität mit. Aus diesem Grund ist am Samstag besonders unsere Mentalität gefragt. Es gilt den Fokus zu finden und dann auch entsprechend abzuliefern“, sagt Kapitän Christoph Menz.

Cheftrainer Benedetto Muzzicato appelliert an den Charakter der Mannschaft: „Das Viertelfinale wird eine schwierige Aufgabe, vor allem nach dieser langen Zeit. Ich hoffe darauf, dass die Ernsthaftigkeit am Samstag abgerufen wird, denn in dieser Konstellation gibt es keinen Favoriten. Bei so einem Spiel muss einfach alles passen. Ich freue mich aber auch darauf, meine Jungs wieder spielen zu sehen und dass sie unseren Spielstil zeigen.“

Anstoß ist am Samstag, den 15. Mai um 13:30 Uhr im Stadion Lichterfelde. Schiedsrichter Jacob Pawlowski wird unterstützt von Kai Kaltwaßer und Stefan Schumacher. Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen. Das Viertelfinale zwischen Viktoria Berlin und Tennis Borussia kann jedoch live im Stream des rbb verfolgt werden: AOK-Landespokal Viertelfinale.

Kapitän Menz und Cheftrainer Muzzicato sprechen außerdem im aktuellen Muzzitalk über das Pokalspiel: AOK-Landespokal Muzzitalk: Viktoria Berlin – Tennis Borussia.

Share: